Softwareprodukte - OPTIWIN 4

Die Softwarelösung für Glashandel, Glaserei und Fertigung

OPTIWIN 4 ist ein flexibles Auftrags­bearbeitungs­system, das speziell für Glasereien, kleinere, sowie mittlere Glas­hersteller entwickelt wurde. Das voll unter grafischer Benutzer­oberfläche für Betriebs­system ab Microsoft Windows XP entwickelte System bietet alle Möglichkeiten einer kommerziellen Anwendung und beinhaltet u.a. Auftragserfassung, Faktura, Einkauf sowie statistische Auswertungen. Die 32-bit Anwendung kann mit der Microsoft Datenbank ab SQL Server2000 aufwärts eingesetzt werden.
OPTIWIN 4 wurde entwickelt, um mit allen möglichen Heraus­forderungen der heutigen Preis­berechnung umzugehen. Zu beobachten ist eine zunehmende Ent­kopplung von Preis­listen und Kunden­preisen. Immer mehr Kunden vereinbaren mit ihrem Glas­lieferanten individuelle Preise für Produkte und Dienst­leistungen. Mit OPTIWIN 4 können beliebig viele Kunden­konditionen - bis hinunter auf einzelne Artikel - hinterlegt werden. Kunden­individuelle Festpreise pro Mengen­einheit sind ohne weiteres möglich, inkl. Berück­sichtigung von artikel- und kunden­abhängigen Mindest­flächen. Rabatte werden - ebenfalls kunden­individuell - sichtbar ausgewiesen oder verdeckt gerechnet.
Die grafisch anspruchsvolle Visualisierung bei der Erfassung von Modellen und Sprossen ist nur ein weiteres Beispiel der modernen Möglichkeiten zur Unterstützung bei der täglichen Auftrags­erfassung.

Client / Server-Architektur
OPTIWIN 4 wird jeder Betriebs­größe gerecht. Vom Einzel­platzsystem läßt es sich zur Anwendung mit beliebig vielen Arbeitsplätzen erweitern. Mit den Betriebs­systemen ab Windows XP und der relationalen Datenbank MS-SQL können die Anwendungen mit Ihrem Unternehmen wachsen.

Relationale Datenbank
Die komplexen Beziehungen zwischen den Daten der Artikel, Preise, Kunden, Lieferanten, Konditionen, Aufträgen, Bestellungen, Rechnungen und Statistiken werden nach einem speziell für den Glasbereich entwickelten Datenmodell wohl strukturiert und sicher in der Datenbank verwaltet.

Stammdaten
Beispiele aus den Bereichen der Artikel-, Preis-, Kunden-/Lieferanten- und Konditionierungs­organisation sollen die Darstellung und Struktur der Daten verdeutlichen.

Artikel
Der Artikel­stamm enthält inzwischen mehr als 16.000 Artikel mit den zugehörigen Machbarkeits­kriterien und Stücklisten für Isolier­glas­kombinationen. Aus den einzelnen Anwendungen kann die Artikel­übersicht zur Auswahl der benötigten Artikeltypen aufgerufen werden.


Glaspreise und Zu-/ Abschläge
Selbstverständlich können Preislisten für Isolierglas und Bearbeitungen mit ihren diversen Zu-/Abschlägen von verschiedenen Jahrgängen zur Verfügung gestellt werden.


Bearbeitungspreise
Bearbeitungs­preise sind in Abhängigkeit von bis zu 5 Bedingungen vorgebbar und werden bei der Angebots-und Auftrags­bearbeitung automatisch berechnet. Dabei berücksichtigt OPTIWIN 4 die verwendete Glasart, die Scheiben­abmessungen, die Scheibendicke, die Modellart und andere relevante Merkmale aus der Position.


Kundendaten
Die angezeigten Kundendaten ?Allgemein" können ergänzt werden über die Reiter ?Listen", ?Währung", ... bzw. über die Schaltflächen ?Telefon", ?Telefax", ?Sprossen" wobei insbesondere die Schaltfläche ?Konditionen" näher zu betrachten ist.


Kundenkonditionen
Für einen Kunden können beliebig viele Sonder­vereinbarungen bis auf die Ebene einzelner Artikel getroffen werden. Eine vierstufige Konditions­hierarchie schützt vor zu vielen Eingaben. Zum Beispiel kann eine Kondition für eine Warengruppe vergeben werden. Ausnahmen von dieser Kondition können dann auf den zugehörigen unteren Ebenen, auf der Ebene der Artikel­gruppen oder Artikel formuliert werden.


Angebote / Aufträge
Ausgehend von den beiden Masken Auftragskopf und Auftrags­position wird die komplette Bearbeitung von Aufträgen oder Angeboten gesteuert und durchgeführt.
Auftragskopf
Nach der Auswahl des Kunden über komfortable Such­möglichkeiten quer durch den Kundenstamm können über die Reiter:

die Auftrags­kopfdaten ergänzt oder geändert werden, falls sie für diesen speziellen Auftrag abweichend von den übernommenen Stammdaten gültig sein sollen.
Über die Schaltfläche "Konditionen" können Sonder­vereinbarungen bearbeitet werden, über "Text" kann der Auftrag um erläuternde Texte ergänzt und schließlich über die Schaltfläche "Position" in die Bearbeitung der Auftrags­positionen verzweigt werden.


Auftragspositionen
Die Darstellung der Position zeigt:
auf den 1. Blick die im Glasbereich übliche Komplexität und Menge der Daten, die erforderlich ist, um eine Position hinreichend zu beschreiben und
auf den 2. Blick zeigt sie Abschnitte, die in optimaler Weise das Bearbeiten der Positionen, den Überblick und die Kontrolle über deren Inhalte unterstützen.

Im oberen Teil wird zur Kontrolle dargestellt, welche Preisbasis für Einkauf und Verkauf aus den Kunden-/ Lieferanten­zuordnungen verwendet wurden.
Im mittleren Bereich wird der ausgewählte Artikel einer Position mit den eingegebenen Maßen automatisch ergänzt um die errechneten Größen, Preise und Konditionen aus den Stammdaten.
Unterhalb der zur Zeit bearbeiteten Position werden die bereits erfassten Positionen im Überblick angezeigt.

Über die Schaltflächen Text, Modell, Bearbeitung, Sprosse, Stufe und Verglasung kann eine Position im Bedarfsfall weiter bearbeitet werden.


Modellbearbeitung
Nach dem Aufruf sind in der Maske lediglich die Ergänzungs­maße zu dem gewählten Modell zu erfassen. Alle zusätzlichen Daten werden aus der Position und den Stammdaten ergänzt.


Sprossenerfassung
Die Sprossen­erfassung ermöglicht eine Konstruktion von Sprossen­gittern. Diese wird direkt grafisch dargestellt. Die Berechnung kann nach mehreren Methoden (Feldpreis, Preis pro laufenden Meter, etc.) erfolgen.


Ausgabe der Dokumente
OPTIWIN 4 wurde um einen Formular­generator ergänzt, der die Aufbereitung und evtl. Anpassung der Auftrags­bestätigungen, Lieferscheine und Rechnungen vereinfacht. Alle ausgehenden Dokumente können gedruckt, oder aber auch sofort oder zeitversetzt von jedem Arbeitsplatz als Fax oder E-Mail versendet werden.


Finanzbuchhaltung
Über Schnittstellen werden diverse Finanz­buchhaltungs­systeme mit den Buchungsdaten aus der Fakturierung versorgt, z.B. DATEV, IBM-FiBu, TAYLORIX und viele andere.
Darüber hinaus verfügt OPTIWIN 4 über eine eigenständige Offene Posten­verwaltung und ein vollständiges Mahnwesen.


OPTIWIN PPS

OPTIWIN PPS vereinigt in sich die beiden Bereiche unserer Softwarelösungen:

OPTIWIN 4 und OPTIFER 4 unter einer Programm­oberfläche und in einer Datenbank ermöglicht ein schnelles Wechseln zwischen mehreren Programm­modulen (z. B. Kunden­stammdaten, Auftrags­erfassung, Optimierung). Ein Auftrag, der storniert bzw. geändert werden muss, kann direkt im OPTIWIN PPS aus einem Los entfernt, sofort neu abgerufen und optimiert werden. Die Anzahl der Programme, die unterschiedlich bedient werden müssen, wird auf ein einheitliches minimiert. Die Programm­beschreibung für OPTIWIN PPS entnehmen Sie bitte aus der Beschreibung für OPTIWIN 4 und OPTIFER 4.